Stand 2009 Stand 2005


Der TuS Newsletter
jetzt anmelden!

Der TuS gehört zu den größten Sportvereinen in Ennepetal. Die meisten der rund 650 Mitglieder spielen Fussball; daneben gibt es noch eine Gymnastik- und eine Tischtennisabteilung.

Projekt 2011 • Stand 2009



Der TuS Ennepetal wird am 24.05.2011 einhundert Jahre alt. Schon im Jahr 1999 – zu diesem Zeitpunkt spielte die Erste Mannschaft in der Bezirksliga - hatten wir uns als sportliche Vision vorgenommen, bis dahin einer der erfolgreichsten Fußballvereine in der Region zu werden.

Im Jahr 2005 wurden die Visionen dann konkretisiert (siehe www.tus-ennepetal.de). So ist es unser sportliches Ziel bis 2011 mit der ersten Mannschaft in die Verbandsliga/ Westfalenliga oder sogar die NRW-Liga aufzusteigen, dies gestützt auf einen starken, leistungsorientierten Jugendfußball mit einer A-Jugend (U19) und B-Jugend (U17) die dann mindestens in der Landesliga oder auch Westfalenliga vertreten sein sollten. Einhergehend zur sportlichen Entwicklung galt und gilt es die Mitarbeit und das Miteinander im Verein auszubauen, neue Förderer zu gewinnen und Partnerschaften nach und nach zu erweitern, unsere Anlagen am Bremenstadion den steigenden Bedürfnissen anzupassen und eine Art Fußballverrücktheit und Fankultur für den Ennepetaler Fußball zu etablieren.

Ca. 2 Jahre vor dem Jubiläum stellen wir mit Freude fest, dass aus den Visionen schon jetzt teilweise Wirklichkeit geworden ist. Die Erste Mannschaft ist in die Westfalenliga aufgestiegen, die U19 und U17 sind aus der Kreisliga endlich raus und spielen in der neuen Saison Bezirksliga. Seit einem Jahr liegt auf dem Nebenplatz herrlicher Kunstrasen und die rote Asche ist zwar noch in unseren Knien, aber ansonsten fast schon vergessen. Das Stadion besitzt derweil neue Sitzschalen, eine Beregnungsanlage und einen wirklich gelungenen Medientower.

Der TuS führt jetzt schon seit einigen Jahren die Pflege der Sportanlagen im Auftrag der Stadt in Eigenregie aus und darf sich schon insgesamt als kleines Unternehmen betrachten, allerdings nach wie vor mit vielen ehrenamtlichen Helfern.

Bis 2011 gibt es allerdings noch enorm viel zu tun. Die Anzahl der Mitglieder und Dauerkartenbesitzer ist zwar schon auf ca. 650 bzw. über 70 gestiegen, sollte sich aber in den nächsten Jahren noch deutlich erhöhen. Die erste Mannschaft muss natürlich erst einmal in der Westfalenliga „überleben“, aber wir wollen schnell lernen und gerne dann die NRW-Liga anpeilen. Auch wenn wir sportlich vielleicht bald soweit sind, die Statuten des DFB schreiben dann sowohl eine Tribünenüberdachung als auch weitere bauliche Maßnahmen zum Schutz von Spielern, Schiedsrichtern und Gästen im Bremenstadion vor. Hier laufen gerade die konkreten Planungen mit dem Ziel der Umsetzung im nächsten Jahr, die nur mit finanzieller Unterstützung der Stadt Ennepetal gelingen kann. Der TuS muss sich weiter zu einem Verein für alle Menschen in der Region um Ennepetal entwickeln. So sind Besucherzahlen von 1000 und mehr im Stadion ein weiteres wichtiges Ziel. Schon heute können wir uns über eine substantielle Zunahme des Sponsorings sehr freuen und bedanken uns dafür bei allen Unterstützern sehr.

Unsere sportlichen Ziele können wir allerdings nur erreichen, wenn es uns gelingt auch hier deutlich zuzulegen. Insgesamt geht es sowieso nur gemeinsam mit allen in der Region, und das ist das wirklich spannende an dem Projekt 2011.

TuS Ennepetal – aus Spaß am Sport



Hauptsponsor




Top-Sponsoren